Vernetzungen

Als unabhängige Fachgesellschaft der Pflegewissenschaft, die den wissenschaftlichen Diskurs in der Disziplin fördert, unterstützt und vorantreibt, sehen sich die Mitglieder der Gesellschaft verpflichtet, bei ihrer Arbeit den wissenschaftstheoretischen und methodologischen Pluralismus zu gewährleisten. Ein wichtiger Aspekt in diesem Zusammenhang ist die Intensivierung ihrer Vernetzungen mit anderen Akteuren im Gesundheitswesen. Dazu gehören Kooperationen, die verstärkte Zusammenarbeit mit anderen pflegewissenschaftlichen Fachgesellschaften und Institutionen, die Beteiligung an der Erstellung von Leitlinien sowie die Mitgliedschaft in thematisch angrenzenden Gesellschaften und Vereinen.